Das Sofa spielt in den meisten Wohnzimmern eine besonders große Rolle: Es ist das zentrale Möbelstück, das als Treffpunkt für die Familie dient. Das Sofa, die Lounge oder die Couch prägen den ganzen Raum, daher ist die Wahl dieses Möbelstücks auch nicht immer ganz einfach.

Hier ein paar Tipps, wie man das perfekte Sofa für sich findet:

Wo soll das Sofa stehen?

Im ersten Schritt sollte man sich überlegen, wo das Sofa stehen soll. Die meisten Sofas stehen mit dem Rücken zur Wand. Viele Sofas können aber auch sehr gut im Raum stehen und sich so noch besser präsentieren. Auf diese Weise können Sofas auch als Raumteiler genutzt werden und den Raum zum Beispiel in Ess- und Wohnbereich aufteilen. Am besten ist es, wenn man mehrere Positionen ausprobiert und schaut, wie es ihm am besten gefällt.

Sofa2

Die richitge Größe für das Sofa

Was sollte man vor dem Kauf eines Sofas beachten? Der Mythos „kleiner Raum = kleines Sofa“ ist längst überholt. Gerade wenn man nur ein kleines Wohnzimmer hat, sollte man sich nicht auch noch ein kleines Sofa zulegen. Der Raum wirkt dann wie eine Puppenstube. Man sollte dann lieber einen kleinen Beistelltisch statt eines großen sperrigen Wohnzimmertisches hinzustellen.

Die Optik ist nicht alles – bequem soll das Sofa auch sein

Der Sitzkomfort sollte natürlich überzeugen. Dies testet man im Möbelgeschäft am besten selbst. Bei Online-Möbelhäusern muss man sich hierbei auf Rezensionen anderer Kunden verlassen.

Farbe und Material des Sofas

Das Sofa sollte natürlich optisch zum restlichen Interieur im Wohnzimmer passen. Aufgrund seiner Größe kann es gut als Lead-Piece fungieren, muss es aber nicht. Als Lead-Piece gibt das Sofa “den Ton” an, das heißt, die anderen Möbelstücke passen sich optisch an das Sofa an. Wenn sich jedoch bereits ein dominanter Teppich oder eine ausgefallene Tapete im Raum befindet, ist es besser, wenn sich das Sofa farblich an diesen orientiert, anstatt einen ganz neuen Akzent zu setzen.

Nun wünschen wir viel Spaß beim Sofa-Kauf!